Sieg gegen Wiedlisbach!! Aufstiii…

Kurze, wichtige Informatiönlis bevor wir zum Matchbericht gegen Wiedlisbach kommen:
Oléééé Oléééééé – WE ARE NUMBER ONE!! Also fast, aktuell sind wir immernoch auf Platz 1. und werden am Ende mindestens zweiter sein. Somit sind wir ein Spiel vor Saisonende schon DEFINITIV AUFGESTIEGEN 🙂 🙂 🙂 🙂 :)!! Ausserdem hat Trainer WINcenzo Salerno seinen Vertrag noch vor dem Spiel gegen den FCW verlängert. Mehr Infos zu diesen beiden Themen folgen ;)!!

Soooooooo… Donnerstag 23. Mai 2013, das bisher wichtigste Spiel für den FC Langendorf in seiner noch jungen Geschichte!! Wieso das wichtigste Spiel? Verliert der FC Langendorf heute, ist er auf Schützenhilfe der anderen angewiesen und der Aufstiegstraum könnte in einem Albtraum enden!! Der Respekt vor Wiedlisbach war gross, schliesslich haben sie in den Letzten zwei Wochen gegen unsere direkten Aufstiegs-Konkurrenten aus Wangen a/A und Post Solothurn je Unentschieden gespielt!! Die lange Liste unserer Verletzten und Angeschlagenen, vorallem in der Offensive, machte diese Aufgabe nicht einfacher.
MIT LEIDENSCHAFT GEMEINSAM ZUM ERFOLG starteten die Dörfler selbstbewusst und konzentriert in die sooo wichtige Partie. Schnell konnten ein paar gute Chancen herausgespielt werden, alle Abschlussversuche scheiterten jedoch am eigenen Unvermögen oder am starken FCW Schlussmann. In der 12. Minute passt Lemp auf den völlig freistehenden O.Racine welcher zum 1:0 einschieben kann!! Der FCL drückte weiter und wurde in Minute 23 mit dem 2:0 belohnt. Torschütze war Wintertransfer Andres welcher seinen ersten Treffer im Chutzedress feiern konnte. Die Wiedlisbacher waren weiterhin komplett von der Rolle und zeigten nicht das was sie eigentlich könnten. Dem FCL war’s recht. Mit drei Treffern kurz vor der Pause von Choque, Lemp und nochmals Choque war das Spiel bereits nach 45 Minuten entschieden. Salerno wechselte während und kurz vor der Halbzeit die angeschlagenen Offensiv-Kräfte aus und war zufrieden mit der gezeigten Leistung!!

FC Langendorf – FC Wiedlisbach from FC Langendorf on Vimeo.

In der 2. Halbzeit zeigte der FCW dann sein wahres Gesicht. Der Trainer hatte wohl die richtigen Worte gefunden. Es war jetzt ein ausgeglichenes Spiel und die Wiedlisbacher standen näher bei ihren Gegnern. Folglich kam der FCL nur noch selten zum Abschuss. Beni-SdZ-Locher, der alte Grieche, schlich sich in der 63. Minute trotzdem durch die FCW Abwehr und markierte abgeklärt das 6:0 für den FC Langendorf, welches zugleich das letzte Tor im Spiel war. Der FCL gewinnt also klar dank starken ersten 45 Minuten gegen den fairen und sympathischen FC Wiedlisbach der zum Glück erst in der zweiten Halbzeit erwachte!!

FC Langendorf – FC Wiedlisbach 6:0 (5:0)
(12′) O.Racine 1:0 , (23′) Andres 2:0 , (37′) Choque 3:0 , (41′) Lemp 4:0 , (45′) Choque 5:0 ,
(63′) Locher 6:0

FC Langendorf:
Schönbächler , Boscaini , Oetliker , De Vries , Lemp , Zürcher , Samboni (60 ‚ Felber) ,
Andres (75 ‚ Birrer) , Bommer (75 ‚ Samboni) , O.Racine (40 ‚ Geiser) , Choque (45 ‚ Locher)

FC Wiedlisbach:
Keine Angaben

Matchballsponsoren:
– Dievo – Elektro- und Telematikinstallationen , Rüttenen
– Raiffeisenbank Weissenstein , Langendorf
– GA Weissenstein GmbH , Solothurn
– Trüssel Bäckerei-Konditorei AG , Solothurn

Das Longvillage Productions-Team hat ausserdem dank Produzent und Jingle-Schreiber Charlie Loopside Harper (http://www.loopsided.ch/) den Anfang der FCL-Matchbericht-Videos musikalisch und optisch etwas aufgebessert ;). Eine traurige Meldung gibt es leider auch noch: Die FCL-Kamera Number ONE, welche uns fast ein Jahr tapfer gedient hat (im Schneesturm, Hagel oder Froschregen), wurde leider von einem Wiedlisbacher seitlich angeschossen – glatter Durchschuss. Da war nichts mehr zu machen. Böse Zungen behaupten aber auch, dass die letzte Nahaufnahme von Jan Zürcher zum Ableben von „Number-ONE“ geführt haben könnte ;)!!

Hopp FC Längedorf
NULL to go MLGZE!! 😉