Langendorf verliert auch gegen Mümliswil

Am Sonntagsspiel im fernen Guldental war der FCL auf Wiedergutmachung aus, versucht man doch seit einigen Spielen wieder zum Erfolg zu finden. Bei schönem Wetter gingen die Dörfler motiviert und engagiert in das 6-Punkte-Spiel. Die Teams befanden sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe, wobei die Mümliswiler nach einem Eckball und einem „Gestocher“ etwas glücklich in Führung gingen.

In der Pause war man zuversichtlich, dass mit gleichem Einsatz und etwas Wettkampfglück vor dem gegnerischen Tor die Partie noch drehen könnte, leider konnten die Chutzen jedoch das Glück nicht auf ihre Seite zwingen und begingen wie so oft in der Vergangenheit dumme individuellen Fehler. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es ganz schnell und das schmerzhafte 2:0 fiel. Unerklärlicherweise schien der Mehrheit der Langendörfler der gleiche Film wie in vergangenen Spielen durch den Kopf gehen, denn man kassiert danach innert Kürze schnelle und zu einfache Gegentore. Nur gegen Ende raufte man sich noch ein wenig auf und zeigte, dass es eigentlich gar nicht so schwierig sein müsste, die vorzeitige Aufgabe verhinderte aber eine Aufholjagd vollends. Nebst Resultatkosmetik unter anderem des Sohn des Zeus, dessen göttliche Macht auch nichts nützte, steht am Ende das erneut zu hohe Resultat von 6:2 auf der Anzeigetafel. Man steht in Langendorf nun definitiv mit dem Rücken zur Wand, am morgen (Freitag 10.10.2014) ist allerhöchste Eisenbahn wieder mit Leidenschaft gemeinsam zum Erfolg zurückzufinden.

FC Mümliswil – FC Langendorf 6:2 (1:0)
(39‘) Bader 1:0 , (55‘) R.Wehrli 2:0 , (63‘) Hammer 3:0 , (67‘) P.Wehrli 4:0 ,
(77‘) N.Ackermann 5:0 , (79‘) Locher 5:1 , (89‘) Hammer 6:1 , (90‘) O.Racine 6:2

FC Mümliswil
Aufstellung: Lisser , Meister , Bader , Pa.Wehrli (75 ‚ Bloch) , Nussbaumer , Tognoli
Ph.Wehrli (45 ‚ N.Ackermann) , J.Ackermann , D.Müller , Hammer , R.Wehrli (80 ‚ Probst)

Ersatz: Probst , J.Müller , N.Ackermann , Kohler , Bürgi , Bloch
Trainer: M.Ackermann

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Fauser , Oetliker (C) , Lemp , Boscaini , Zürcher ,
Lehmann (70 ‚ Samboni) , Steiner (75 ‘ Locher) , Bommer , D.Racine (50 ‚ O.Racine) , Choque

Ersatz: O.Racine , Locher , Geiser , Samboni
Abwesend/Verletzt: Zingg , de Vries , Felber , Wermelinger
Trainer: Caputo

Nächstes Spiel:
Freitag 10. Oktober 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Kestenholz

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!