Langendorf holt einen Punkt in Oensingen

Am 2. Spieltag traf der FC Langendorf auswärts auf den FC Oensingen, welcher seinerseits das erste Meisterschaftsspiel in dieser 3. Liga-Saison bestritt. Die Dörfler versuchten den Rückenwind aus dem Startspiel mitzunehmen und starteten engagiert. Allerdings bekundeten sie gegen die teils schnellen und technisch starken Oensinger ihre liebe Mühe, was die Hausherren ihrerseits nach einem Corner in der 16. Minute eiskalt ausnutzten und die verdiente Führung durch Romanovic markierten. Im Anschluss fingen sich die Gäste ein wenig. Nach einem tollen Ballgewinn im Mittelfeld durch Lemp wurde unser „Mister 1:1“ Dito Choque herrlich lanciert. Mit seinem peruanischen Hüftschwung liess er den Keeper stehen und schob lässig zum Ausgleich ein. Im Anschluss blieb die erste Hälfte mehr oder weniger ohne grössere Höhepunkte und Torgefahr, womit man mit ausgeglichenem Score zum Pausentee antrat. Die Fehlerquote minimieren und zum einfachen Fussball zurückfinden war die Devise für Halbzeit zwei. Mit diesem Vorhaben wollte man sicherstellen, mindestens einen Zähler aus der Bechburg zu entführen.

Kurz nach Wiederanpfiff wurde der schnelle Ammann mustergültig lanciert und konnte von Interims-Captain Zingg im 16er nur noch regelwidrig gestoppt werden. Der gute Schiedsrichter Kilchenmann zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Wieder wähnte man sich einem Rückstand nachzurennen. Doch der sich in Topform befindende Wermelinger las den Schützen und kratzte den Elfer souverän! In Minute 55 befreite der Oensinger Schlussmann relativ weit vor dem Tor direkt in die Füsse von Looping Steiner. Dieser nutzte die Gunst des leeren Tors und spedierte den Ball aus geschätzten 35 Metern ins Tor…1:2 für die Gäste. Die Freude hielt jedoch nur kurz. Wenig später spielten die Oensinger Angreifer die FCL-Defense schwindlig, was Bogucanin zum Ausgleich nutzte. In der Folge ereignete sich ein offener Schlagabtausch und auf beiden Seiten hätten noch 1-2 Tore fallen können. Schlussendlich dürfen die Langendörfer zufrieden mit dem Punkt sein…es hätte auch anders kommen können. Die Leistung war allerdings nur knapp befriedigend und so wird es gegen das noch verlustpunkt- und gegentorlose Niederbipp am kommenden Freitag schwer, etwas Zählbares zu erreichen.

FC Oensingen – FC Langendorf 2:2 (1:1)
(17‘) Romanovic 1:0 , (21‘) Choque 1:1 , (55‘) Steiner 1:2 , (59‘) Bogucanin 2:2

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Zingg (C) (68‘ Geiser) , Lemp , Boscaini , Fauser , Zürcher ,
Th. Kurth , Steiner , Bommer , D.Racine , Choque (41‘ O.Racine)

Ersatz: O.Racine , Geiser , Felber , de Vries , Wyniger
Abwesend/Verletzt: Lehmann , Samboni , Oetliker , Locher
Trainer: Caputo

FC Oensingen:
Aufstellung: Isovic , Silva (72‘ Bajrami) , Engel , Ilgaz (46‘ Radonjic) , Brunner , Gjokaj ,
Quadraku , Mesinovic , Ammann , Romanovic , Bogucanin (78‘ Shala)

Ersatz: Bajrami , Radonjic , Shala
Trainer: Mendi

Nächstes Spiel:
Freitag, 22. August 20:00 Uhr in Luterbach
FC Langendorf – FC Niederbipp

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!