Knapper FCL Sieg

Das Nachholspiel vom letzten Dienstag gegen den FC Post Solothurn startete um 20:00 Uhr. Die Chutze wollten die Niederlage gegen Bettlach mit einem Sieg gegen einen direkten Mit-Aufstiegskonkurrenten vergessen machen und kamen besser ins Spiel. Bereits in der 13. Minute spielt Daddy Zingg einen langen Ball auf den mit „Leihschuhen“ spielenden O.Racine, dieser vollendet eiskalt zum 0:1 für den FCL!! Die Langendörfer hatten weitere gute Chancen das Score zu erhöhen – waren aber wie schon während der ganzen Rückrunde nicht konsequent genug im Abschluss!! So stand es zur Pause nur 0:1 für Langendorf. Trainer Salerno forderte in der Pause natürlich das schnelle zweite Tor, da sonst wieder irgendein „Seich“ passieren könnte…

FC Post Solothurn – FC Langendorf from FC Langendorf on Vimeo.

Zum Start der zweiten Halbzeit bringt Steiner den Ball nicht durch’s „hösi“!! Nur einpaar Minuten später schickt der zur Pause eingewechselte Bommer erneut den schnellen O.Racine welcher unaufhaltsam zum 0:2 marschiert!! Genau in der gleichen Moment schiesst Racine’s schätzeli Thomas Müller das 1:0 für Bayern München – Zufall? Oder hat er sich diesen Treffer extra dafür aufgespart damit sie gemeinsam jubeln können ;)?! Zurück zum Spiel… Der FCL hätte jetzt eigentlich befreit aufspielen können da der FC Post bis zu diesem Zeitpunkt keine nennenswerte gefährliche Aktion vor dem Schönbächler-Kasten hatte. Die Pösteler erwachten jetzt aber und kamen 2-3 mal gefährlich vor das FCL-Tor. Schrecksekunde in der 65.Min, Schmitter fällt bei einem Kopfballduell unglücklich auf die Schulter und kugelt sich diese aus – jedoch spickt sie gleich wieder rein. Glück im Unglück, der tapfere Neu-Chutz fällt sicher die nächsten zwei Spiele aus. Gute Besserung mein junger Padawan!! Ein Post Freistoss aus 40m wurde in der 71. Min immer wie länger und senkte sich kurz vor dem Gehäuse unglücklich hinter den sonst fehlerfreien Schönbächler zum 1:2 Anschlusstreffer. Nun wurde es wieder zu einer Zitterpartie. Die Solothurner haben Blut geleckt und wollten den Ausgleich – auf der anderen Seite konnten die Dörfler ihre Konterchancen nicht in Tore umwandeln. Es blieb aber beim knappen, verdienten 1:2 für den FC Langendorf, die bis zur 60. Minute das Spiel klar diktierten. Es war ein Spiel mit vielen Unterbrüchen da Schiri Cordari bei der kleinsten Körperberührung bereits Foul Pfiff, schade für beide Teams da die Voraussetzungen für ein Attraktives Spiel eigentlich da gewesen wären.


FC Post Solothurn – FC Langendorf 1:2 (0:1)

(13′) O.Racine 0:1 , (56′) O.Racine 0:2 , (71′) FC Post Solothurn 1:2

FC Post Solothurn:
Keine Angaben

FC Langendorf:
Schönbächler , Geiser , Oetliker , Boscaini (45 ‚ Bommer) , Lemp , Zingg (85 ‚ O.Racine) ,
Schmitter (65 ‚ Boscaini) , Samboni , Steiner , O.Racine (70 ‚ Locher) , Choque

Next Game:
Samstag 27. April um 19:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte.
FC Langendorf – FC Kestenholz

Hopp FC Längedorf
MLGZE!!