Kampfsieg, Verletzung und ein grossartiges Comeback

Samstagnachmittag, 15 Grad, Sonnenschein, perfektes Fussballwetter eigentlich. Gestärkt mit feinen Penne à la Schorsch machten sich die Chutzen auf nach Luterbach um das erste Heimspiel der Rückrunde auszutragen. Gegner war die dritte Mannschaft des FC Deitingen, welche auf dem drittletzten Platz stand und in der Vorrunde souverän mit 7:1 geschlagen wurde. Diese Umstände sorgten wohl bei einigen Spielern in den Köpfen für eine Unterschätzung des Gegners, was sich fast noch böse ausgewirkt hätte…mehr dazu nachfolgend.
Trainer Enzo „Jupp“ Salerno jedenfalls warf ein erstes Mal die Rotationsmaschine an, was eine stark veränderte FCL-Startelf zur Folge hatte. Die neuformierten Langendörfer hatten Mühe ins Spiel zu finden. Dies auch deshalb, weil sich die Chäswiler als aufsässiger und unangenehmer Gegner herausstellte. Auf dem nicht ganz einfach zu bespielenden Terrain fanden viele Zuspiele den Weg zum Mitspieler nicht. Somit dauerte es bis zur 23. Minute ehe sich Steiner (im Video steht leider Choque -> natürlich unmöglich, da dieser nie Tore schiesst ;)) ein Herz fasste und seine Farben mit 1:0 in Führung brachte. Ein paar weitere Abschlussversuche konnte der Deitinger Schlussmann mehr oder weniger souverän abblocken, sodass es beim 1:0 für die Hausherren zur Pause blieb.

FC Langendorf – FC Deitingen from FC Langendorf on Vimeo.

Mit dieser knappen Führung im Rücken hatte man eigentlich eine deutliche Steigerung der Salerno-Elf in der zweiten Hälfte erwartet. Doch es passierte genau das Gegenteil. Die Zuordnung stimmte weiterhin nicht wirklich, was der Gegner kurz nach dem Seitenwechsel zum 1:1-Ausgleich ausnutzte. Nur wenig später hatte Deitingen einen Freistoss aus gefühlten 70 Metern aus halbrechter Position. Zur Verwunderung aller Zuschauer lag der Ball plötzlich im Netz zum 1:2. Das Hammergeschoss konnte selbst der erfahrene Pikett-Goalie Philippe „Zubi“ Kurth nicht entschärfen. Nun riss auch beim Trainer der Geduldsfaden worauf er die gesamte Ersatzbank zum Einlaufen schickte. Als erstes feierte Chris „Flash“ Lemp sein Comeback nach mehrmonatiger Verletzungspause, was sich noch als sehr wichtig herausstellen sollte. Kurz darauf wurden weitere 5 Spieler auf einmal gewechselt. Nur von kurzer Dauer war der Einsatz von „C3PO“ D.Racine. In einem Zweikampf fiel er unglücklich auf seinen linken Arm…Ellbogen-Muskelriss, Knochensplitter, Saison futsch. An dieser Stelle nochmals gute Genesung, wir freuen uns schon auf dein Comeback in der neuen Saison.
Zurück zum Spiel. Die frischen Chutzen machten nun mit der Wut im Bauch mächtig Druck, wollte man doch nicht etwa wichtige Punkte liegen lassen im Kampf um den Aufstieg. Die kämpferischen Deitinger wurden nun zusehends müder, was die Langendörfer ausnutzen und zu zahlreichen Chancen kamen. Nebst dem eigenen Unvermögen stand auch zweimal der Pfosten im Weg. Schliesslich war es dann „van Bommer“ welcher in der 70. Minute die Kugel zum verdienten 2:2 über die Linie spedierte. Nun haben die Schwarz-Roten Blut geleckt und wollten alle drei Punkte. In der 76. Minute war es schliesslich soweit. Einmal mehr flashte sich Chris Lemp auf der rechten Seite durch und liess bei seinem Abschluss dem Torhüter keine Chance…3:2…Klasse-Tor, Weltklasse Comeback, welcome back!!!
Die restlichen Minuten verpasste es das Heimteam den Sieg noch um 1-2 Tore auszubauen. Gut, der Sieg und die drei Punkte sind im Trockenen…nicht mehr, nicht weniger. Vielleicht haben sich die Chutze-Boys die weiteren Tore für das Spitzenspiel am kommenden Freitag in Bettlach aufgespart. Allerdings wird dort eine ziemliche Leistungssteigerung notwendig sein, um sich für die ärgerliche Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren!

FC Langendorf – FC Deitingen 3:2 (1:0)
(23′) Steiner 1:0 , (47′) FC Deitingen 1:1 , (49′) FC Deitingen 1:2 , (70′) Bommer 2:2 , (76′) Lemp

FC Langendorf:
Kurth , Geiser (55 ‘ De Vries) , Oetliker , Boscaini , Fauser (54 ‘ Lemp) , Zürcher (55 ‘ Schmitter) ,
Bommer (55 ‘ D.Racine ab 56 ‚ wieder Bommer / ab 85‘ Lehmann) , Lehmann (68 ‚ Choque) ,
Steiner , Felber (55 ‚ O.Racine) , Choque (55 ‚ Andres)

FC Deitingen:
Keine Angaben

Matchballsponsoren:
– Salon Funhair , Langendorf
– Glutz AG , Solothurn
– Restaurant Chutz , Langendorf
– Raiffeisenbank Weissenstein , Langendorf
– Fleischfachfeschäft Fischer AG , Langendorf

Die Nächsten Spiele:
Montag, 15.04.2013, Freundschaftsspiel um 19:45 Uhr auf der „Schützenmatte“ in Luterbach:
FC Langendorf – A.S.I. Superga (FC Gerlafingen)

Freitag, 19.04.2013, Meisterschafts-Spitzenspiel auswärts gegen Bettlach um 20:00 Uhr:
FC Bettlach – FC Langendorf

Hopp FC Längedorf
MLGZE!!