FC Langendorf im 1/16 Finale des Solothurner Cup

Endlich war es soweit. Der FC Langendorf bestritt am 8ten Tag des 8ten Monats um 8 Uhr abends sein erstes Offiziell-zählbare Spiel seit der Neugründung (11.11.11, selbstverständlich um 11:11 Uhr ;)) Die Jungs der tapferen Chutze waren natürlich etwas nervös vor dem Spiel. Gegner des FCL’s war der FC Post Solothurn – der uns statt dem üblichen „zigge zagge zigge zagge hoi hoi“ Sprüchli, „einen guten Start und zur Neugründung nur das Beste“ wünschte!! Merci FC Post Solothurn flotte zug vo euch gsi!!
Danach pfiff Schiedsrichter Mujo Hergic (der die Partie souverän leitete) zum Start in die Neue FCL Ära. Die zahlreich erschienenen Zuschauer, es waren gefühlte 11’111 (also c.a. 77 ;)), mussten nicht lange warten. In Minute 5 tankt sich O.Racine in den Strafraum, vernascht seinen Gegenspieler und flankt halbhoch zu Bommer welcher direkt weiterleitet zu Lehmann der nur noch einschieben muss zum Historischen 0:1 für den FCL!! Traumstart für die Salerno Elf! In der 11. Minute scheiterte die Nummer 11 der Langendorfer alleine vor dem Tor und man befürchtete es fängt mit Diego Armando wieder so an wie im letzten Testspiel als er erst die 11. Chance verwertete. Dem war aber nicht so – Nr. 11 erobert sich in der 26. Minute im Mittelfeld den Ball zurück und bedient O.Racine, 0:2 FCL! Nur 111 Sekunden später spielt Samboni den total freistehenden Bommer an und unsere Nummer 11 drückt denn Ball noch über die Linie zum 0:3!! Der FC Langendorf spielte sich in einen Spielrausch. Nur 4 Minuten später läuft Bommer an die Linie runter und flankt zu O.Racine, sein Schuss prallt zu Steiner ab – 0:4!! Ein Abwehrspieler der Pösteler vertendelt den Ball an Steiner, Pass zu O.Racine welcher einen Doppelpass mit dem Querbalken macht bevor er das 0:5 erziehlt. Choque lanciert nur kurze zeit später Torgarant O.Racine welcher sein 3. Tor an diesem Abend schiesst, 0:6! Mit dem Pausenpfiff rennt Lemp a.K.a. Flash Gordon in den Strafraum rein und wird bitterböse von den Socken gehauen, der Ball findet jedoch den Weg zu O.Racine von da aus zu Choque, 0:7 zur
Pause!!

FC Post Solothurn – FC Langendorf (Solothurner Cup) from FC Langendorf on Vimeo.

Direkt nach dem Wiederanpfiff ein hoher Ball auf Choque dieser leitet weiter auf O.Racine der den Ball sehenswert über den Goalie lobbte 0:8!! Die FCL Jungs traten danach etwas auf die Bremse ehe Lehmann zum 0:9 und zum „Stängeli“ 0:10 ansetzte. Wir bedanken uns bei Ihm für die „Harasse“ Bier ;). Den Schlusspunkt setzt (wie könnte es auch anders sein) O.Racine welcher mit einem starken Doppelpass von Dominkovits und Hilfe des Pfostens (welcher heute definitiv auf unserer Seite war) zum 0:11 Endstand einschob!!

Was für ein super Start für den FC Langendorf. Den Sieg widmen wir übrigens den zwei zurzeit in Las Vegas „ferienmachenden“ Vorstandsmitglieder die viel Zeit in den FC Langendorf investiert haben!! Merci Buebe und go for Hangovererei ;)!!
Sooo, zurück zum Spiel. Das Resultat war in dieser Höhe sicher nicht ganz korrekt, in den ersten 25. Minuten spielte Post sehr gut mit und liess fast keine Chance zu. Die Schnellen Tore zum 0:2 und 0:3 waren sicher die Vorentscheidung und der so genannte „Genickbruch“ für die Solothurner.

FC Post Solothurn – FC Langendorf 0:11 (0:7)
(5′) Lehmann 0:1 , (26′) O.Racine 0:2 , (27′) Choque 0:3 , (30′) Steiner 0:4 , (32′) O.Racine 0:5 , (36′) O.Racine 0:6 , (45′) Choque 0:7 , (46′) O.Racine 0:8 , (60′) Lehmann 0:9 , (64′) Lehmann 0:10 , (77′) O.Racine 0:11

FC Post Solothurn:
Keine angaben

FC Langendorf:
Schönbächler , Geiser , Fauser , De Vries (75 ‚ Samboni) , Lemp , Lehmann , Bommer ,
Samboni (60 ‚ Felber) (85 ‚ Birrer) , Steiner (45 ‚ Dominkovits) , O.Racine , Choque (55 ‘ Kurth)

Am Samstag starten wir zu Hause in Luterbach um 17:00 Uhr ebenfalls gegen den FC Post Solothurn in die Meisterschaft. Wir hoffen wieder auf zahlreiches Erscheinen unserer Fans :)!!

P.S. Wir haben dem Weltverband für kulturell-geschützte-Zahlen einen Antrag geschickt in dem wir die Zahl 11 (Elf) für uns beanspruchen wollen ;)..

Schreibe einen Kommentar